Evangelisches Dekanat Vogelsberg

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanats Vogelsberg zu Ihnen passen. Wir sind jederzeit offen für Ihre Anregungen. Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.

          AngeboteÜbersicht
          Menümobile menu

          Gott neu entdecken

          Dem Volk auf's Maul geschaut in Wernges

          privat

          Kampagne zum Vogelsberger Kirchentag mit einem Beitrag aus Wernges

          In Wernges fand anlässlich des Reformationsjubiläums am vergangenen Sonntag ein Open-Air-Gottesdienst auf dem Kirchenvorplatz statt. Glücklicherweise spielte das Wetter mit und die zahlreichen Besucher erlebten einen abwechslungsreichen Gottesdienst, der von Pfarrerin Luise Berroth und dem Werngeser Familiengottesdienst vorbereitet worden war.

          Der Gottesdienst stand im Zeichen des Zitates von Luther: „Wenn morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen“. Auch die Kampagne „Dem Volk auf‘s MaulDem Volk au geschaut“ im Vorgriff auf den Vogelsberger Kirchentag am 26. und 27. August 2017 wurde thematisiert.

          Eingebettet in den Gottesdienst fand noch eine Taufe statt. Eltern, Paten, Verwandte und die restlichen Gottesdienstbesucher werden sich sicherlich noch lange an die Taufe unter freiem Himmel erinnern.

          Anschließend stand ein Apfelbäumchen im Zeichen des Gottesdienstes. Dieses Bäumchen wurde im Rahmen der Aktion „500 Jahre Reformation – 500 (Apfel-) Bäumchen“ im Anschluss an den Gottesdienst gepflanzt.

          Das Familiengottesdienstteam hatte ein kurzes Anspiel unter Einbeziehung der Gottesdienstbesucher vorbereitet. Dabei wurde auf die Vielfältigkeit des „Apfelbäumchens“ aufmerksam gemacht.

          Da sich auch der Werngeser Kirchenvorstand an der Banner-Aktion „Dem Volk aufs Maul geschaut“ im Rahmen des Vogelsberger Kirchentages beteiligt, wurde der Banner präsentiert.

          Dabei wurde das Bibelwort aus Matthäus 18, Vers 20 „Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen“ in das Werngeser Platt übersetzt. Auf dem Banner kann nun jeder die Übersetzung „Dao wo zwo oder drai beinanner sin in mim Nome, dao si ech medde enger en“ lesen.

          Zum Abschluss des Gottesdienstes lud Pfarrerin Luise Berroth noch herzlich zum Vogelsberger Kirchentag am 26. und 27. August 2017 mit dem Motto „Gott neu entdecken“ herzlich ein. Neben vielen Programmpunkten ist auch das Familiengottesdienstteam Wernges, unterstützt durch den Chor conTAKTe, mit der Aufführung eines Luther-Musicals aktiv dabei.

          Diese Seite:Download PDFDrucken

          to top