Evangelisches Dekanat Vogelsberg

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanats Vogelsberg zu Ihnen passen. Wir sind jederzeit offen für Ihre Anregungen. Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.

          AngeboteÜbersicht
          Menümobile menu

          Evangelisches Dekanat Vogelsberg bietet Raum für alle Beteiligten und sucht ehrenamtliche Mitwirkende

          Mit Friedensandachten, Ruheräumen und Beobachtungen zur Deeskalation beitragen

          Das Evangelische Dekanat Vogelsberg schickt Beobachterteams in den Dannenröder Forst. Kirchengemeinden bieten Ruheräume, es gibt Friedensgebete. Aus dem Dekanat heißt es dazu: "Für uns ist es wichtig, unsere kirchliche Haltung mit Leben zu füllen."

          Foto: Traudi Schlitt

          Coronabedingte Veränderungen der Arbeitskultur fordern künftig viele Weichenstellungen

          Norbert Kelbassa erneut in die GMAV gewählt

          Für Norbert Kelbassa vom Evangelischen Dekanat Vogelsberg ist es eine Herzensangelegenheit, sich für die Rechte und Anliegen der Mitarbeiter*innen innerhalb der EKHN einzusetzen. Dieser Tätigkeit kann er jetzt weitere vier Jahre in der GMAV, der Gesamtmitarbeitervertretung der EKHN, nachgehen. Der 62-Jährige wurde jetzt erneut in den Vorstand des Gremiums gewählt.

          Norbert Kelbassa hält das „kirchliche Arbeitsrecht“ in seinen Händen Patricia Luft

          Gut angenommen: das Angebot #pilgernzuhause um den Lautertaler Totenköppel

          „Etwas in Gang bringen“ – meistens sich selbst

          Die Natur vor der Haustür entdecken, liegt im Trend. Spiritualität erleben ebenso, und idealerweise kann man beides verbinden, in dem man gewissermaßen „um den Kirchturm herum“ pilgert.

          Foto: Franziska Wallenta

          Dr. Katrin Stückrath offiziell als Pfarrerin in Altenschlirf begrüßt

          Solidarität hilft den Abstand zu verringern

          „Sie sind bereit, Ihre Gaben in den Dienst der Gemeinde zu stellen – Gott sei Dank.“ Mit diesen Worten wünschte Anja Kraft-Eifert, Vorsitzende des Kirchenvorstandes in Altenschlirf, der Theologin, die zunächst für zwei Jahre von der Westfälischen Landeskirche nach Hessen ausgeliehen wird, einen gesegneten Beginn ihrer Arbeit im Vogelsberg.

          Filmteam besucht Angersbacher Gemeinschaftsgarten

          Umweltministerium wählt Klimakids unter 800 Projekten aus

          Der „Hessische Tag der Nachhaltigkeit“ ging jetzt am Donnerstag in die sechste Runde. An diesem Aktionstag wird Nachhaltigkeit durch unzählige Veranstaltungen und Aktionen landesweiten erlebbar: Die Menschen in Hessen können sehen, schmecken, hören und fühlen was hinter dem Gedanken eines nachhaltigen Lebensstils steckt. Kommunen, Vereine, Verbände, Schulen, Institutionen, Unternehmen und viele Menschen haben auch dieses Jahr gezeigt, wie sie sich engagieren. Mit dabei: die „Klimakids“ mit ihrem Gemeinschaftsgarten in Angersbach. Sie wurden sogar vom Hessischen Umweltministerium aus mehr als 800 Projekten ausgewählt, um ihr Projekt in einem Imagefilm vorzustellen.

          Ein vom Land Hessen beauftragtes Filmteam schaute den Klimakids in ihrem Gemeinschaftsgarten in Angersbach beim Gärtnern über die Schulter. Patricia Luft

          Kerstin und Michael Gütgemann als neues Pfarrehepaar in Angersbach eingeführt

          Feierlich, coronakonform und open air

          Zwar sind Kerstin und Michael Gütgemann bereits seit dem 1. April in den Kirchengemeinden Angersbach-Rudlos und Landenhausen als Pfarrer*in im Dienst, doch ihre offizielle Amtseinführung musste coronabedingt erst einmal verschoben werden. Das Warten darauf hatte jetzt am Wochenende endlich ein Ende. Im Beisein von etwa 120 Gästen wurde das Pfarrehepaar in Angersbach nun endlich offiziell begrüßt – feierlich, coronakonform und open air.

          Gütgemann

          Brot für die Welt erneut mit sehr gutem Ergebnis im Bereich der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

          Deutliches Spendenplus – 64.000 Euro aus dem Vogelsberg

          Brot für die Welt hat im vergangenen Jahr 5.075.337 Euro aus dem Bereich der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau erhalten (EKHN). Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies ein deutliches Plus in Höhe von 347.912 Euro (8 Prozent). Allein die Kollekten aus den Erntedank- und Heiligabendgottesdiensten betrugen 1.702.445,17 Euro.

          Helge Bendl

          Weitere Nachrichten

          23.09.2020 kf

          Ökumenischer Kirchentag soll coronakonform stattfinden

          Das Gemeinsame Präsidium des 3. Ökumenischen Kirchentages hat es beschlossen: Der 3. Ökumenische Kirchentag (ÖKT) vom 12. bis 16. Mai 2021 in Frankfurt soll trotz Corona stattfinden. Das Format wird pandemiekonform angepasst.
          Beide halten ein Schild mit dem Leitwort "schaut hin"

          23.09.2020 vr

          Frankfurt 2021: Hoffnungszeichen in der Corona-Pandemie

          Der Ökumenische Kirchentag in Frankfurt soll stattfinden. Die gastgebenden Kirchen mit Volker Jung und Bischof Georg Bätzung sehen darin auch in der Coronakrise große Chancen.
          Beide halten ein Schild mit dem Leitwort "schaut hin"

          23.09.2020 vr

          Frankfurt 2021: Hoffnungszeichen in der Corona-Pandemie

          Der Ökumenische Kirchentag in Frankfurt soll stattfinden. Die gastgebenden Kirchen mit Volker Jung und Bischof Georg Bätzung sehen darin auch in der Coronakrise große Chancen.
          Beide halten ein Schild mit dem Leitwort "schaut hin"

          23.09.2020 vr

          Frankfurt 2021: Hoffnungszeichen in der Corona-Pandemie

          Der Ökumenische Kirchentag in Frankfurt soll stattfinden. Die gastgebenden Kirchen mit Volker Jung und Bischof Georg Bätzung sehen darin auch in der Coronakrise große Chancen.
          Gruppenbild bei der Übergabe eines übergroßen Staffelstabes

          23.09.2020 epd/red

          Eucharistische Gastfreundschaft soll beim Kirchentag möglich sein

          Der Vatikan will verhindern, dass evangelische und katholische Christen beim Ökumenischen Kirchentag 2021 in Frankfurt jeweils wechselseitig an Eucharistie und Abendmahl teilnehmen können. Die Veranstalter bleiben aber gelassen.

          22.09.2020 ts

          Finanzielle Unterstützung für Schwangere

          Direkte wirtschaftliche Hilfen, z. B. Gelder aus der Bundesstiftung „Mutter und Kind – Schutz des ungeborenen Lebens“ und aus der Stiftung „Für das Leben“ der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau können beim Diakonischen Werk Vogelsberg beantragt werden.

          22.09.2020 ts

          Unterstützen Sie uns! Machen Sie mit im AGIL*-Besuchsdienst des Diakonischen Werks Vogelsberg

          Auch Menschen im hohen Alter, d. h. mit 80 und mehr Lebensjahren, wollen möglichst lange selbstständig und selbstbestimmt zu Hause leben. Durch verschiedene altersbedingte gesundheitliche Einschränkungen ist dieses Ziel jedoch beeinträchtigt.

          22.09.2020 ts

          Diakonisches Werk Vogelsberg bittet um Spenden für seine Arbeit

          Die Herbstsammlung des Diakonischen Werk Vogelsberg vom 22. September bis 1. Oktober findet wegen der Corona-Pandemie vielerorts erstmals nicht an der Haustür statt. Stattdessen bittet die Diakonie etwa per Flyer in den Briefkästen oder Ankündigung im Gemeindebrief um Spenden.

          21.09.2020 ts

          Barrierefrei, schadstoffarm, nachhaltig

          Schon über hundert Jahre, genauer gesagt seit 1880, steht es an der Seite der Evangelischen Kirche in Angersbach, und seit den 1960er-Jahren dient es den Angersbachern als Gemeindehaus und Versammlungsort. Nun wurde das denkmalgeschützte Haus auf die Höhe der Zeit gebracht, nachhaltig, barrierefrei und mit Augenmaß.

          21.09.2020 vr

          Moria: Kirche und Diakonie rufen zu Spenden auf

          Die evangelischen Kirchen und die Diakonie Hessen rufen zu Spenden für die von der Brandkatastrophe betroffenen Flüchtlinge auf Lesbos auf. 10.000 Euro Notfallhilfe sind für die Partnerorganisation „Lesvossolidarity“ bestimmt, die auf der griechischen Insel vor allem Mütter mit Babys und Minderjährige unterstützt.

          Tageslosung

          Losung und Lehrtext für Donnerstag, 24. September 2020
          Sie gieren alle, Klein und Groß, nach unrechtem Gewinn, und Propheten und Priester gehen alle mit Lüge um und heilen den Schaden meines Volks nur obenhin, indem sie sagen: »Friede! Friede!«, und ist doch nicht Friede. Jeremia 6,13-14
          Ein jeder Baum wird an seiner eigenen Frucht erkannt. Denn man pflückt nicht Feigen von den Dornen, auch liest man nicht Trauben von den Hecken. Ein guter Mensch bringt Gutes hervor aus dem guten Schatz seines Herzens. Lukas 6,44-45

          Oft gesucht

          Aktuelle Programme

          to top